E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen
EU-Kommission
vor 2 Tagen

Brüssel verdächtigt Amazon zweifelhafter Handelspraktiken


FinTech-Investition
vor 3 Tagen

SumUp sammelt neues Kapital ein


AmazonWorld News KW29
vor 3 Tagen

So dicht ist Amazons Logistik-Netzwerk in Deutschland


Logistik-Imperium
vor 3 Tagen

Amazon Deutschland: 24 Logistik-Standorte - und es werden noch mehr


E-Commerce-Trends
vor 3 Tagen

Ikea lässt per Smartphone scannen



Missbrauchsverfahren
vor 3 Tagen

Bundeskartellamt erwirkt mehr Rechte für Amazon-Händler


Neue Online-Plattform
vor 3 Tagen

Decathlon startet neues Kundenbindungsprogramm


1. Halbjahr 2019
vor 3 Tagen

bevh: E-Commerce wächst um 11,3 Prozent


Strategische Partnerschaft
vor 4 Tagen

Drogeriekette Müller steigt bei niceshops ein


Angeschlagener Fashion-Händler
vor 4 Tagen

Millionen-Finanzspritze für Modeproduzent Gerry Weber