E-Commerce
In der Regel wird für den E-Commerce ein Webshop eingesetzt. Hier können Kunden selbständig Ware aussuchen und bestellen. Großer Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist beim E-Commerce oder Online-Handel, dass das Einkaufen rund um die Uhr möglich ist. In der Regel ist der Webshop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement, Finanzbuchhaltung und vieles mehr beinhalten kann.
Hier gibt es den Business-Guide "E-Commerce 2018" kostenlos zum Herunterladen.
weitere Themen

Start-up vorgestellt
vor 18 Stunden

Mokebo: Bezahlbare Möbel in schlichtem Design


Logistik-Dienstleister
vor 18 Stunden

DHL erhöht Preise für Geschäftskunden mit individuellen Konditionen


Initiative "Climate Pledge"
vor 18 Stunden

Amazon will bis 2040 klimaneutral sein


Erst im kommenden Jahr
vor 19 Stunden

IPO von Airbnb lässt weiter auf sich warten


E-Commerce-Trends
vor 21 Stunden

Steigt Zalando bei About You ein?



20-jähriges Jubiläum
vor 1 Tag

Bergzeit: Der Aufstieg vom Tourentipp-Portal zum Top-Online-Händler


Start-up-Investor
vor 1 Tag

Rocket Internet hat 3 Milliarden Euro in der Kasse


Mieten statt kaufen
vor 1 Tag

Nur ein Kunde mietet Möbel bei Ikea Schweiz


Smartphone gegen Gutschein
vor 1 Tag

Media Markt stellt Rücknahme-Automaten für alte Handys auf


Verarbeitung von Daten
vor 1 Tag

Daten-Start-ups sind gefragt wie nie